fbpx

Mit Hypnose Trennungen erfolgreich meistern

By Andrea Heggli

Januar 2, 2019

Hypnosetherapie, Loslassen, Scheidung, Trennung

Trennen hat etwas mit Scheiden, Entzweien, Auseinandernehmen oder -reissen zu tun. Oftmals muss man zuerst etwas schmerzhaft trennen, damit neu geordnet und zusammengefügt werden kann, damit etwas Grosse, Positives und Interessantes entsteht. Durch Trennung gerät etwas, das wir kennen, das uns Sicherheit und Stabilität bietet, aus den Fugen. Oft fühlen wir, wie unser Leben ins Wanken gerät und unsere Lebensgrundlage bedroht wird.

Plötzlich ist alles anders, als es je war.  Liebgewonnene Personen oder Gewohnheiten sind nicht mehr da. Familienstrukturen, Tagesabläufe oder Lebensmittelpunkte müssen neu gefunden und festgelegt werden. Man fühlt sich oft alleine gelassen und muss sich vielen wichtigen Problemen und Entscheidungen selber stellen. Nicht zuletzt zieht eine Trennung auch finanzielle Einschränkungen oder sogar Existenzängste mit sich. 

In den Fängen einer unbekannten Gefühlswelt

Trennung zieht viele intensive Gefühle wie Wut, Hass, Trauer, Selbstvorwürfe, Verleumdung sowie Angst und Unsicherheiten mit sich. Gefühle können richtig Achterbahn fahren, in einer Wucht, wie man sie evtl. noch nie gekannt hat. In der Zeit, in der eine Neuorientierung und ein Neuaufbau viel Energie und Lebensmut bräuchten, besteht durch die Trennung ein solches Gefühlschaos, dass schlichtweg die Energie für positive Gedanken für eine Neustrukturierung fehlt. Nicht selten kommen Schlafstörungen, Energiemangel oder sogar depressive Verstimmungen dazu. Man muss Altes loslassen, damit Neues entstehen kann. 

Phasen von schmerzhaften Trennungen

Die Zeit, in der das Alte noch nicht ganz losgelassen und das Neue noch nicht da ist, nennt man Übergangszeit. In dieser Phase hängt man wie in Seilen und man ist mit viel Unsicherheiten umgeben. Diese schwierige Zeit ist aber notwendig, damit man seine Gefühle wieder ordnen, Prioritäten neu setzen und sich weiterentwickeln kann. Wut und Trauer braucht es, um etwas loslassen zu können. Die bei diesen Gefühlen freigesetzte Energie unterstützt uns, Altes hinter uns zu lassen und Neues zu wagen. 

Wir kennen verschiedene Trennungsphasen, welche alle sinnvoll und nötig sind, um weiterzumachen. Nun kann es aber sein, dass man in einer Phase länger stecken bleibt, als nötig, oder dass man von alleine nicht mehr rauskommt. Unterstützend gibt es viele Ratgeber, psychologische Beratungen, Familienberatungen oder Selbsthilfegruppen und Vereine. All dies hilft zwar unterstützend wie das Pflaster auf der Wunde oder Krücken zum Gehen, aber oft wird das Hauptproblem wie die wuchernde Wunde oder das gebrochene Bein nicht schneller geheilt. Jeder entwickelt im Laufe seines Lebens ein eigenes Trennungsverhaltensmuster, das von den Erfahrungen geprägt ist. Alte, vielleicht nicht bewusste Muster könnten jedoch eine Weiterentwicklung behindern und in besonders schwierigen Situationen, zu denen eine Trennung meist gehört, im Wege stehen.

Hypnosetherapie hilft wirkungsvoll

Mit der Hypnosetherapie bietet sich dir die geniale Möglichkeit, deinen individuellen Trennungs- oder Loslöse-Behinderer zu eruieren, ins Bewusstsein zu bringen und mit gezielter Technik unwirksam zu machen. So, dass du danach Trennungen, Probleme oder Loslöseprozesse, viel leichter und schneller bewältigen kannst. Zusätzlich bietet sich mit der Hypnosetherapie die Gelegenheit, dir in schwierigen Situationen wie bevorstehenden Gerichts- und Verhandlungsterminen unterstützend und stärkend zur Seite zu stehen.

Hypnolive unterstützt Sie

  • mit einer seriösen Hypnosetherapie
  • beim Loslassen von belastenden Gefühlen
  • bei der Auflösung unterbewusster Verhaltensmuster
  • bei der Neuorientierung
  • beim Erlangen eines unbeschwerteren Alltag

Andrea Heggli, Hypnosetherapeutin

Möchten Sie mehr über Hypnose erfahren und wie Sie davon profitieren können?
Dann buchen Sie jetzt Ihr kostenloses Informationsgespräch.

Könnte sie auch interessieren